Barcamp-Begriffe

In Zusammenhang mit einem Barcamp stößt man immer wieder auf Begriffe, die nicht unbedingt jedem geläufig sind. Bei einem so jungen Konzept wie dem Barcamp ist das auch kein Wunder. Hier werden die wichtigsten Begriffe kurz erläutert.

bar

wie in Barcamp. Diese Silbe hat nichts mit Getränken, Geld oder Nacktheit zu tun.

Tim O'Reilly, ein Entwickler und Chef des O'Reilly-Verlages, hatte eines Tages die Idee, seine Freunde zu einem Camping-Wochende einzuladen, auf dem sie frei und ungestört über alles diskutieren konnten, was ihre Programmiererherzen so bewegte. Dieses Camp für die Freunde von O'Reilly war ein Riesenerfolg und wurde unter dem Namen FooCamp bekannt, wobei das "Foo" für "Friends of O'Reilly" steht.

Einige Teilnehmer fanden nun, dass man solche Veranstaltungen einem größeren Publikum zugänglich machen sollte. Allerdings musste eine andere Bezeichnung gefunden werden, da es ja jetzt keine Beschränkung auf die "Friends of O'Reilly" geben würde.

Programmierer arbeiten ständig mit Variablen (das sind praktisch Namen für Speicherplätze). Diese bekommen Namen, die in Bezug zu ihrem Inhalt stehen, zB. Kundenname, Rechnungsbetrag oder Hunderasse. Das macht man, damit jedem sofort klar ist, worum es geht. Niemand wird in der Variablen Kundenname eine Liste von Autokennzeichen vermuten.

Um allgemein über das Verhalten von Variablen sprechen zu können ohne irgendwelche Assoziationen zum Inhalt zu wecken, benutzen Programmierer eine Reihe von speziellen Variablennamen, die keine "eingebaute" Bedeutung haben. Die erste Variable in dieser Reihe heißt foo, die nächste bar. Durch die starke Vernetzung der Programmierer untereinander hat sich das zu einem Standard entwickelt.

Da die Initiatoren ebenfalls Programmierer waren, lag die Lösung auf der Hand. Die neue Veranstaltungsform heißt BarCamp.

Session

(engl. für Sitzung) - ein Vortrag, ein Workshop oder eine Diskussionsrunde mit einem begrenzten Zeitrahmen von 1-2 Schulstunden.

Slot

(engl. für Steckplatz) - in diesem Zusammenhang ein Zeitfenster, in dem parallele Sessions stattfinden.

Track

(engl. für Zug) - eine Folge von Sessions, die thematisch zusammen gefasst sind. Beispiele sind Kultur-Track oder Tourismus-Track.